Unsere Künstler

Galerie niza präsentiert Ihnen mit dem Ausnahmetalent miho, dem Berliner Skulpturisten Sebastian Paul und den Künstlern Roger Ziereisen und Michael Hopf einzigartige, zeitgenössische Künstler, deren Werke faszinierende Geschichten in Formen und Farben unterschiedlicher Kunst- und Stilrichtungen darbieten.

Gerne laden wir Sie ein, unsere Künstler und Ihre Werke auf den folgenden Seiten für sich selbst zu entdecken und freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Galerie.

miho, geboren 1971 in der Theaterstadt Meiningen, ist ein aufstrebender, zeitgenössischer Künstler aus Deutschland, der seine Wahrnehmung von Symbolen seiner Jugend und seines heutigen Lebens auf Leinwand bringt, um aus den vielen kleinen Impressionen seiner Motive, seine eigene Geschichte auszudrücken. Seine Malereien, oft gefertigt mit tiefen, kräftigen Acrylfarben, interpretieren dabei vor allem die Kontraste des Hollywood- und Rock’n’Roll-Lebens sowie die Polarität von Ausdrücken der Natur oder ausgewählter Comicszenen und charakterisieren diese in detaillierten, farbfreudigen Werken.

Sebastian Paul, geboren 1977 in Berlin, Deutschland, erschafft heute, nach seinem Studium der Bildhauerei in der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und Kunsthochschule Berlin Weißensee, einzigartige, eindrucksvolle figürliche Plastiken und Skulpturen, die teils von klangvoller, leichter harmonischer Rhythmik reduzierter Körperlichkeit zeugen, und kontrastiert seine harmonischen Werke regelmäßig mit gröberen, abstrakten Strukturen, die das menschliche Motiv auf seine Essenz reduzieren, bricht die Form wieder auf, lässt Fragmentarisches bewusst stehen.

Der 1961 in Leipzig geborene Roger Ziereisen hat sein Hobby der Malerei aus früher Kindheit wiederbelebt und seit 2002 zur Berufung gemacht. Er schafft durch die Kombination seiner filigranen, harmonischen Gestalten, die im Zentrum seiner Werke stehen, und den Reliefs seiner Spachteltechnik einzigartige Öl-Gemälde, die, abhängig von der Perspektive des Betrachters, unterschiedlichste Fantasien beleben.

Geboren im Jahr 1971 in der Theaterstadt Meiningen fertigt Michael Hopf seit 1995 freie Werke und Auftragsarbeiten, vor allem in Form von Stadtansichten, Porträts und Naturbildern, an. Seine Werke, unter anderem bekannt durch seine Hommagen an die Standorte der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 oder seine Adventskalender für den Rotary Club Meiningen, stehen dabei vor allem für realitätsnahe Zeichnungen und Malereien, die den Betrachter durch ihre Details und ihre Farbwahl fesseln.