Skip to content
Sonderausstellung von Edmond Garn

Beitrag veröffentlicht am: 

Edmond Garn

1.9.2021
 bis 30.9.2022
 | Galerie niza
Meiningen, Deutschland
Künstler: Edmond Garn

Über Edmond Garn

Garn, geboren 1957 in der Theaterstadt Meiningen, begeisterte sich schon früh für die unterschiedlichen Künste, die ein Zuhause in dem seinem heimatlichen Theater fanden. Insbesondere faszinierte ihn dabei seit seinem ersten Besuch hinter den Kulissen die Gestaltung der Bühnenbilder, die Theatermalerei. 

Entsprechend seiner Passion für bildende Künste, die sich bereits früh in seinem Leben zeigte, entschloss sich Edmond Garn zu einem Studium dieser an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Garn verwirklicht seither seine Leidenschaft im Rahmen seiner Tätigkeit am Meininger Staatstheater sowie unter seinem eigenen Namen in unterschiedlichen Genres der bildenden Kunst.

Edmond Garns Werke in der Sonderausstellung der Galerie niza

Edmond Garns Philosophie zur Kunst

„Auslebung der eigenen Kreativität bedeutet schrankenlose Interpretation der Wirklichkeit – lückenlos, von der Urzeit bis in die Zukunft. Nichts ist absolut. Den menschlichen Geist grenzen weder biologische noch physische Grenzen ein.

Trotzdem ist Kreativität stets strittig. Was der Eine für Kunst hält, wertet ein Anderer als Unfug ab. Werte existieren nicht, sie werden immer nur erklärt. Wichtig ist das Wissen um die subjektive Bewertung und daher der Respekt vor den Empfindungen Anderer.

Wir alle sind gleichzeitig die Einen und die Anderen, das heißt, wir bieten an und erwarten eine objektive Reflektion, wir nehmen auf und müssen uns um ein faires Urteil bemühen. 

Zugegeben, ich biete gern querbeet an: Heikle Themen und saloppe Interpretationen, holprige Techniken und von Ignoranz geprägte Stilfragmente – oft eine Zumutung für den, der gern eindeutig wertet. Aber Stilbarrieren, routinierte Techniken, eingedeichte Weltanschauungen stellen genau die Zargen dar, die der Kreativität die Flügel stutzen.

Schönheit ist nicht das Anliegen des Malers und seine Palette ist kein Make-up Set. Dafür treibt er es zu bunt auf ihr, und was herauskommt, ist eher ungeschminkt.

Trotzdem darf Kunst auch Spaß machen, sie muss nicht elitär auf einem ehernen Sockel thronen. Sie will auch spielen.“

 -Edmond Garn, 2015

Bisherige Ausstellungen und Veröffentlichungen von Edmond Garn

2020 – heute

Galerie niza, Meiningen, 🇩🇪

Sonderausstellung im Rahmen der ständigen Gemeinschaftsaustellung der Galerie niza

2016 – heute

Stadt- und Kreisbibliothek Anna Seghers, Meiningen, 🇩🇪

Jährlicher Adventskalender der Bibliothek Anna Seghers

2015

FBF-Galerie, Schmalkalden, 🇩🇪

Gemeinschaftsausstellung

2014

Kleine Galerie, Schloss Wilhelmsburg, Schmalkalden, 🇩🇪

„Mitten im Leben“